Diskriminierung melden
Suchen:

Ausgaben für Gesundheit 3,3% gestiegen

25.04.2007

Die Gesundheit wird immer teurer. 2005 stiegen die Ausgaben für Gesundheitsleistungen gegenüber 2004 um 3,3 Prozent.

57 Prozent der 239,4 Milliarden Euro des Jahres 2005 entfielen auf die gesetzlichen Krankenversicherungen (= 135 Milliarden Euro).

9 Prozent entfielen auf die privaten Krankenversicherungen (= 22 Milliarden Euro).

14 Prozent entfielen auf private Ausgaben für die Gesundheit (= 32,4 Milliarden Euro).

Leider informiert "ami" von der FAZ nicht darüber, wofür die ja immerhin noch fehlenden 20 Prozent
ausgegeben wurden. Und kein Wort verwednet er darauf, welche Einnahmensteigerungen denn im gleichen Zeitraum erfolgten. Durch Praxisgebühren, durch Zuzahlungen, durch Leistungskürzungen, durch Verteuerungen der Versicherungen, durch ...

Quelle: FAZ 24.4.2007