Volltextsuche:

Berlin: Vortrag - Ältere Menschen haben Rechte!

24.04.2012

"ob bei der Arbeitssuche, beim Abschluss einer Versicherung, im Pflegefall oder beim Arztbesuch: Jeder fünfte Mensch in Deutschland hat laut einer repräsentativen Umfrage der Antidiskriminierungsstelle des Bundes bereits Situationen erlebt, in denen er wegen seines Alters benachteiligt wurde. Dabei verstoßen willkürliche Benachteiligungen wegen des Lebensalters gegen die Menschenrechte und gegen geltendes deutsches Recht.

Auch international wird derzeit viel darüber nachgedacht, wie die Rechte älterer Menschen besser geschützt werden können. In welchen Bereichen werden die Menschenrechte älterer Menschen besonders häufig verletzt? Wie kann man dies verhindern? Muss es eine eigene UN-Konvention für die Rechte Älterer geben? Oder einen Sonderberichterstatter?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung „Ältere Menschen haben Rechte!“, zu der das Deutsche Institut für Menschenrechte Sie herzlich einlädt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionswoche „Im besten Alter: Immer“ der Antidiskriminierungsstelle des Bundes statt. (Mehr Informationen: www.im-besten-alter-immer.de)"

Dienstag,24. April 2012, 18:00 bis 19.30 Uhr
Bitte benutzen Sie unten stehenden Link zur Online-Anmeldung:
www.institut-fuer-menschenrechte.de/index.php?id=1 793

Programmablauf
18:00 Begrüßung
Prof. Dr. Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

18:10 – 18:40 Human Rights of older Persons
Craig Mokhiber, Leiter der Abteilung für Entwicklung und wirtschaftliche und soziale Fragen, Büro der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Genf

Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.
Wir bieten Simultanübersetzung an.

18:40 – 19:00 Gespräch
Sven Kuntze, Publizist und Botschafter des Themenjahrs „Im besten Alter: Immer“, im Gespräch mit Craig Mokhiber

19:00 – 19:30 Diskussion
anschließend Empfang bei Wein und Brezeln

Veranstaltungsort:
Landesvertretung der Freien Hansestadt Bremen
Hiroshimastr. 24
10785 Berlin
http://www.landesvertretung.bremen.de/sixcms/detai l.php?gsid=bremen60.c.1390.de

Hinweise zur Barrierefreiheit:
Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht.

Auf Anfrage bieten wir gerne Gebärdensprachdolmetschen an.
Bitte melden Sie sich hierfür bis zum 2. April 2012 an.

Anfahrt:
Buslinie M 29 – Haltestelle Hiroshimasteg
Buslinien 100, 187 – Haltestelle Lützowplatz
Buslinie 200 – Haltestelle Tiergarten
Kontakt: Deutsches Institut für Menschenrechte, Dr.Claudia Mahler,Zimmerstraße 26/27,10969 Berlin

Online-Anmeldung:
http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/index.p hp?id=1793

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch das Programm der EU für Beschäftigung und Soziale Solidarität - PROGRESS (2007-2013).

Link: Vor 1992 Mutter = weniger Rente…
Quelle: Mail an die Redaktion

Weitere aktuelle Artikel zum Thema Termine:
25.09.2014: Berlin: 2. Gender Studies Tagung
25.09.2014: Berlin: Pflege, wirtschaftliche Interessen+ Menschenwürde
25.09.2014: Berlin: Selbsthilfe macht Offene Tür

Alle Artikel zum Thema Termine


Nach oben Nach oben     Seite drucken Seite drucken
Twitter Twittern



Nach oben | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis | Hilfe
©2004-2014 Büro gegen Altersdiskriminierung