Diskriminierung melden
Suchen:

Wochenblatt sucht Beispiele für Altersdiskriminieung

08.06.2018

Altersdiskriminierung: Sind Sie betroffen? Schildern Sie dem WOCHENBLATT Ihre Geschichte (os). Obwohl nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aus dem Jahr 2006 jegliche Diskriminierung ausgeschlossen sein soll (Quatsch!) , fühlen sich vor allem ältere Menschen in vielen Lebenssituationen ungleich behandelt. Ein Bericht in der Bild-Zeitung, in der sich die bekannte Schauspielerin Thekla Carola Wied (74, u.a. "Ich heirate eine Familie") über ausbleibende Rollen-Angebote für ältere Darstellerinnen beklagt, hat die Diskussion über Altersdiskriminierung in Deutschland neu entfacht.

Die Liste von Verstößen gegen das AGG ist lang: Eine Seniorin in Nordrhein-Westfalen war mit 80 Jahren zu alt für die Warteliste eines Heims für Betreutes Wohnen, ältere Autofahrer beklagen sich über saftige Prämien-Erhöhungen, für Laienrichter gelten Alters-Höchstgrenzen, Bonusprogramme von Krankenkassen kommen häufig nur jungen und gesunden Menschen zu Gute. Auf der Internetseite Link sind zahlreiche Fälle aufgeführt, die es laut AGG nicht geben soll. Sind Sie auch von Altersdiskriminierung betroffen? Dann schildern Sie dem WOCHENBLATT Ihre Geschichte und senden eine E-Mail an oliver.sander@kreiszeitung.net bzw. eine Postkarte an den WOCHENBLATT-Verlag, Bendestorfer Str. 3-5, 21244 Buchholz, Stichwort: Altersdiskriminierung.


Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Sonstiges:
04.06.2018: Roboter auf Hamburgs BÜRGERsteigen unterwegs
31.05.2018: Otto Brenner Preis für kritischen Journalismus
30.05.2018: Neu: Statistikportal des Bundes und der Länder

Alle Artikel zum Thema Sonstiges