Diskriminierung melden
Suchen:

Düsseldorf: Wir gründen eine Künstlergenossenschaft

12.10.2019

Der Verein der Düsseldorfer Künstler *1844 und der Rat der Künste will für die Künstler und Künstlerinnen in der Landeshauptstadt eine gesicherte Zukunft schaffen. Dazu gehören Wohn- und Arbeitsraum, der auch für künftige Künstlergenerationen sicher ist. Hierbei möchten wir an unsere Tagung im Stadtmuseum am 9. Februar 2019 „Von der Selbstausbeutung in die Altersarmut – Künstler suchen Perspektiven“ anknüpfen. David Matthee von der Stiftung Trias leitete auch damals den Baugenossenschaft-Workshop und bot seine Unterstützung an, falls wir in Zukunft konkreter werden wollen.

Und das wollen wir! Zum Workshop eingeladen sind außerdem Christian Weber (Architekt), David Matthee (Stiftung Trias), Nadja Zieren (Haushalts-, Finanz- und Stiftungsmanagement in der Kämmerei), Karin Rauers und Dinah Schwarz (Kulturamt), Corinna vom Berg (Anwältin Kunstrecht) und Christoph Westermeier (Künstler).

Im Workshop wird ein Konzept erarbeitet, anhand dessen Künstler*innen oder Vereine sich bestehenden Baugenossenschaften der Stadt anschließen oder eine eigene Künstlergenossenschaft gründen können. Das Konzept wird Wege für die Umsetzung und Finanzierung aufzeigen. Der Workshop findet in der Aktionsfläche der Jubiläums-Ausstellung des Vereins der Düsseldorfer Künstler *1844 statt.

Der Workshop "Wir gründen eine Künstlergenossenschaft" findet Samstag, 12.10. 2019 von 10 bis 14 Uhr im Düsseldorfer Stadtmuseum statt .Interessierte können beisitzen oder die Ergebnisse auf den Webseiten des Vereins und des Rats der Künste einsehen.


Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
17.10.2019: Bonn: 100 Jahre ILO
17.10.2019: Berlin: Germania nach Heiner Müller in der Volksbühne
17.10.2019: Erfurt: "Schwarze Augen – Eine Nacht im Russenpuff"

Alle Artikel zum Thema Termine