Diskriminierung melden
Suchen:

Hamburg: Grenzenlose Solidarität statt G20!

Berlin, Foto: H.S.

08.07.2017

Wir werden unsere Ablehnung der kalten und grausamen Welt des globalen Kapitalismus deutlich machen, wie sie von den G20 repräsentiert und organisiert wird. Wir werden unsere Solidarität mit all jenen zum Ausdruck bringen, die weltweit durch Proteste, Streiks oder Aufstände der Politik der G20 entgegentreten. Unser Verlangen nach einer Welt des Friedens, der globalen Gerechtigkeit und der grenzenlosen Solidarität wird unüberhörbar sein.Wir laden alle Menschen ein, die unsere Empörung und unsere Hoffnung teilen, mit uns gemeinsam am Samstag, 8. Juli 2017 in Hamburg zu einer lauten, bunten und vielfältigen Demonstration auf die Straße zu gehen.

Demoroute
Vom Deichtorplatz (Nähe Hauptbahnhof) bis zum Heiligengeistfeld verläuft die Route der Großdemonstration. Der Auftakt beginnt um 11 Uhr, spätestens um 13 Uhr soll der Zug tatsächlich starten, damit alle 50.000 – 100.000 Teilnehmer_innen rechtzeitig zur Abschlusskundgebung (undgefähr 16 – 18 Uhr) auf dem Heiligengeistfeld sind. Diesen Platz für den Abschluss müssen wir wahrscheinlich gerichtlich durchsetzen.

Weiterre Infos zur Demo: Link

Mit dem Bus nach Hamburg!
Aus über 30 Städten in Deutschland könnt ihr ab sofort Bustickets zur Großdemonstration am 8.7. bestellen. Weitere Abfahrtsorte werden nach Bedarf schnell eingerichtet. Es gibt Normal, Soli- und ermäßigte Tickets. Je mehr Solitickets verkauft werden, desto mehr ermäßigte Tickets gibt es. Alle weiteren Infos auf: Link
Fragen bitte an: orga@g20-demo.de
Spenden: Link
oder via Link

Link: Hamburg: International anti-capitalist demonstration against G20 summit

Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
30.01.2020: Berlin: Nacht und Nebel
30.01.2020: Halle/Saale: Mira Landwehr
30.01.2020: Generalstreikaufruf wg. Renten u.a im Baskenland

Alle Artikel zum Thema Termine