Diskriminierung melden
Suchen:

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Ehrenamtliche Jugendarbeit: Altersdiskriminierung ist legal

24.05.2017
Ehrenamtliche Jugendarbeit: Altersdiskriminierung ist legalDas Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gilt nicht für die ehrenamtliche Arbeit. Dort ist Altersdiskriminierung legal. Neuestes Beispiel: Der Bund der katholischen Jugend (BDKJ) erstattet ehrenamtlichen Jugendleiterinnen und Jugendleitern, die von ihren Arbeitgebern dafür keinen bezahlten Sonderurlaub bekommen, für maximal acht Tage pro Jahr einen Verdienstausfall von maximal 70 Euro pro Tag. Das gilt aber nur, wenn sie nicht älter als 27 Jahre sind. Wer drüber liegt, bekommt keine Erstat ... (Mehr)


Richtig sparen per Steuerklärung: Gilt nicht für Rentner

24.05.2017 | von K.-H. K.
Richtig sparen per Steuerklärung: Gilt nicht für RentnerNun geht es wieder durch die Presse, denn es ist Mai: "Richtig sparen bei der Steuererklärung." Da frage ich, ob dies auch für Rentner/innen gilt? Als Rentner kann ich keine berufsbedingten Fahrtkilometer ansetzen, auch keine Arbeitsmittel oder ein Büro. .Ich besitze keine Zweitwohnung und bin froh, dass ich meine noch gerade so bezahlen kann. Ich kann auch meinen Laptop oder ein Handy nicht irgendwie in Anrechnung bringen. Und da ich schon Rentner bin, habe ich auch keinen Riestervertrag und ... (Mehr)


Infrastrukturkrise und Fahrermorbidität: Verkehrsinfrastrukturverfall, Gesundheitsausdünnung und Fahrernachwuchsmangel

23.05.2017
Infrastrukturkrise und Fahrermorbidität: Verkehrsinfrastrukturverfall, Gesundheitsausdünnung und FahrernachwuchsmangelDas akademische Linksmilieu, die opportunistische Sozialdemokratie und die kriegshetzerische Grünpartei wundern sich von Wahlschlappe zu Wahlschlappe darüber, dass sie bald keiner mehr wählt bzw. dass so viele gleich ganz daheim bleiben. Ein Grund für das Alles, der zumindest im Linksdiskurs allmählich dämmert, liegt darin, dass der edle Kampf für den Flüchtlings-Familiennachzug und gegen die Wieder- Abschiebungen eben so wie die dringend benötigten gender gerechten Toiletten an Universitäten ... (Mehr)


Bildzeitung schwätzt mal wieder über Jung Gegen Alt + ARD führend bei Negativberichterstattung über Trump

23.05.2017 | von Hanne Schweitzer
Bildzeitung schwätzt mal wieder über Jung Gegen Alt + ARD führend bei  Negativberichterstattung über Trump  Die ARD ist das Medium, das am negativsten über US-Präsidenten Donald Trump berichtet, teilt das Shorenstein Center an der Harvard-Universität mit. Analysiert wurde die Berichterstattung der ersten 100 Tagen von Trumps Amtszeit. Für die Studie nutzten die Wissenschaftler Berichte aus den Printausgaben von „ New York Times“, „Wall Street Journal“ und „Washington Post“, ausserdem TV-Beiträge der US-Fernsehsender CBS, CNN, Fox News und NBC, sowie drei europäische Nachrichtenmedien – die briti ... (Mehr)


Atlas Logistik und Gesundheit

22.05.2017 | von Goeschel, Albrecht; Martens, Rudolf; Steinmetz, Markus
Atlas Logistik und GesundheitTransportsektor: Gewinnmaximierung durch „Räumliche Arbeitsteilung“: Wir erleben sie täglich in Form der endlosen Lkw-Kolonnen im Berufs-Verkehrsstau und im Urlaubs-Verkehrsstau und in den Nächten und an den Wochenenden als „Lkw-Städte“ an den Autobahnrändern und auf den Autobahnraststätten und wegen überfüllter Autohöfe in den anliegenden Straßen. Aber die schlaue Nummer der Konzerne, dort zu produzieren, wo die Arbeit gerade am billigsten ist und mit den Transportfolgen Land und Leute zu qu ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

29.05.2017
Königswinter: Seniorenpolitik in Europa

31.05.2017
Königswinter: Sport im Alter

31.05.2017
Köln: Frühjahrsforum Soziale Demokratie

01.06.2017
New York: The global ageing population

01.06.2017
Bonn: Mind the Gap!

08.06.2017
Frankfurt: Weltoffene Städte

10.06.2017
Berlin: Demo G20-Afrika-Partnerschaftskonferenz

15.06.2017
New York: 2. Verhandlungsrunde über Atomwaffen-Verbot

21.06.2017
Zürich: Gemeinwohl und Eigeninteresse

21.06.2017
Lärz: 38. BUKO-Konferenz + MOVE Utopia-Treffen

23.06.2017
Leipzig: Mediale Lernkulturen im höheren Erwachsenenalter

23.06.2017
Berlin: Soziale Kämpfe gegen Massenentlassungen+ Betriebsschließungen in Ostdeutschland 1990 - 1994

28.06.2017
Berlin: Langlebige Menschen – Gesundheit + Teilhabe einer Bevölkerungsgruppe mit Zukunft

30.06.2017
Stoppt die Wasserprivatisierung in Griechenland!!!

30.06.2017
Bergheim, Kerpen, Pulheim: Nachts in der Buchhandlung

Weitere Termine …