Diskriminierung melden
Suchen:

Lauterbach im Aufsichtsrat der Rhön-Klinikum AG

Foto: H.S.

02.02.2004

Seit 2001 ist das ehemalige CDU-Mitglied und der Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung, Mitglied der SPD. Der wissenschaftliche Berater von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD), war 2003 Mitglied der Kommission zur Untersuchung der Nachhaltigkeit in der Finanzierung der Sozialen Sicherungssysteme ( Rürup-Kommission).

Er gilt in Fachkreisen als umstrittener Wissenschaftler. Er soll nicht nur sehr enge Kontakte zur Pharmaindustrie haben, sondern sitzt seit 2001* im Aufsichtsrat der Rhön-Kliniken Aktiengesellschaft. Dafür erhält er jährlich 43.000 Euro. 2002 kamen dazu noch 77.000 Euro für Beratungstätigkeiten.

*bis 2013.

Quelle: Report München, 2.2.04