Diskriminierung melden
Suchen:

Berlin: Tag der Progressiven Wirtschaftspolitik

15.05.2019

Wirtschaft und Gesellschaft stehen aktuell vor großen ökonomischen, ökologischen, sozialen und fiskalischen Herausforderungen. Viele Antworten des wirtschaftspolitischen Mainstreams sind vor diesem Hintergrund enttäuschend. Welche Antworten kann eine progressive Wirtschaftspolitik geben? Wie sieht ein gerechter und moderner Sozialstaat der Zukunft aus? Welche Reformen braucht die Eurozone? Wie kann die sozial-ökologische Transformation gelingen? Diese und viele weitere Themen würden wir gerne mit Ihnen und weiteren Referent_innen aus dem In- und Ausland auf dem „Tag der Progressiven Wirtschaftspolitik“ am 15. Mai 2019 von 9:00 Uhr bis 17:45 Uhr diskutieren.

Veranstalter des Kongresses sind:
Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung
Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)

Bereits zugesagt haben:
Andrea Nahles (MdB, Bundesvorsitzende der SPD), Sheri Berman (Columbia University), Ashoka Mody (Princeton University), Jörg Kukies (Staatssekretär im Bundesfinanzministerium), Adam Tooze (Columbia University), László Andor (University of Budapest), Matthias Kollatz (Finanzsenator von Berlin), Achim Truger (neues Mitglied des Sachverständigenrates für Wirtschaft), Stefan Körzell (DGB Bundesvorstand), Sebastian Dullien (Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung), und viele mehr.

Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Die Einladung und weitere Informationen zum Programm und den Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Schreyer
Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik
Friedrich-Ebert-Stiftung


Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
27.07.2019: Chemnitz: Vereinsbuchhaltung I
27.07.2019: Berlin: Fiesta de Solidaridad
28.07.2019: Raketenstation Hombroich: das Projekt Morphing

Alle Artikel zum Thema Termine

Zurück zur Suche nach Reform