Diskriminierung melden
Suchen:

Berlin: Effektive Antidiskriminierungsarbeit

16.09.2010 - von ADS

„Gleiche Rechte! Gleiche Chancen? – Herausforderungen effektiver Antidiskriminierungsarbeit“. Fachtagung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes am 16. September 2010 im Umweltforum in Berlin, Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin (Stand: 6. September 2010, Änderungen vorbehalten)

09:00–10:00 Uhr Anmeldung
10:00–10:15 Uhr ERÖFFNUNGSREDE „Vielfalt ist leicht gesagt“– Herausforderungen effektiver Antidiskriminierungsarbeit, Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes
10:15–10:30 Uhr Keynote Speech
Prof. Dr. Dagmar Vinz, Freie Universität Berlin

10:30–11:45 Uhr WORKSHOP-BLOCK I
WORKSHOP 1:
Vor Gericht und in den Akten – Herausforderungen von
Antidiskriminierungsrecht in der Anwendung. Prof. Dr. Susanne Baer, Humboldt-Universität zu Berlin; Prof. Dr. Martina Benecke, Universität Augsburg; Alexander Klose, Humboldt-Universität zu Berlin; Prof. Dr. Ute Sacksofsky, Goethe Universität Frankfurt am Main; Dr. Anja Schlewing, Richterin am Bundesarbeitsgericht Erfurt. Leitung: Prof. Dr. Martina Benecke
WORKSHOP 2:
Jüdin, Muslima oder Christ im Arbeitsleben – Diskriminierung aufgrund der Religion. Prof. Dr. Dorothee Frings, Hochschule Niederrhein; Mario Peucker, europäisches forum für migrationsstudien Bamberg; Dr. Angelika Königseder, Zentrum für Antisemitismusforschung Berlin; Prof. Dr. Burghard Pimmer-Jüsten, Katholische Stiftungsfachhochschule München (angefragt). Leitung: Mario Peucker
WORKSHOP 3:
„Gebärmutterzuschlag“, „Schwulenkrankheit“ und weitere
„Besonderheiten“ – Benachteiligungsverbot beim Abschluss
privatrechtlicher Versicherungen. Prof. Dr. Christian Armbrüster, Freie Universität Berlin; Dirk Siegfried, Kanzlei Siegfried/Würdinger Berlin; Lars Gatschke, Verbraucherzentrale Bundesverband Berlin (angefragt);
Klaus Lachwitz, Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. Berlin (angefragt); Dr. Peter Schwark, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Berlin. Leitung: Prof. Dr. Christian Armbrüster
11:45–12:00 Uhr Kaffeepause
12:00–13:00 Uhr WORKSHOP-BLOCK II
WORKSHOP 4:
Strategien im eigenen Unternehmen – Interventionsmöglichkeiten gegen Diskriminierung auf betrieblicher Ebene. Doris Liebscher, Antidiskriminierungsbüro Sachsen Leipzig;
Andreas Merx, Pro Diversity Berlin; Prof. Dr. Marlene Schmidt, Kanzlei Apitzsch Schmidt Frankfurt am Main;
Ingrid Sehrbrock, Deutscher Gewerkschaftsbund Berlin;
Roland Wolf, Bundesverband der Deutschen Arbeitgeberverbände Berlin. Leitung: Prof. Dr. Marlene Schmidt
WORKSHOP 5:
Diskriminierung von Menschen mit Behinderung im Alltag
Susette Jörk, Anwältinnenbüro Leipzig; Martina Puschke, Weibernetz e. V. Kassel; Dr. Oliver Tolmein, Kanzlei Menschen und Rechte Hamburg. Leitung: Susette Jörk
WORKSHOP 6:
Geschlechtsausdruck, geschlechtliche Identität,
Zwei-Geschlechter-Ordnung: Diskriminierung von Trans*,
Inter* und schwul-lesbisch-bi lebenden Menschen. Arn Sauer, GenderKompetenzZentrum Berlin; Prof. Dr. Konstanze Plett, Universität Bremen; Leo Wild, Antidiskriminierungsstelle der Berliner Schwulenberatung Berlin. Leitung: Jannik Franzen

13:00–14:30 Uhr Mittagspause
14:30–15:30 Uhr WORKSHOP-BLOCK III

WORKSHOP 7:
Gut beraten im Antidiskriminierungsrecht: best practice.
Sera Choi, Deutsches Institut für Menschenrechte Berlin;
Jannik Franzen, TransInterQueer e. V. Berlin; Nuran Yigit, Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin. Leitung: N.N.
WORKSHOP 8:
Nicht weiß, nicht männlich, nicht hetero – Erfahrungen und
Herausforderungen der mehrdimensionalen Diskriminierung.
Dr. Julia Bernstein, Fachhochschule Frankfurt am Main;
Melanie Bittner, Humboldt-Universität zu Berlin; Prof. Dr. Susanne Dern, Hochschule Esslingen; Anna Lena Göttsche, Humboldt-Universität zu Berlin. Leitung: Prof. Dr. Dagmar Oberlies, Fachhochschule Frankfurt am Main
WORKSHOP 9:
Topfit, aber nicht vermittelbar? – Herausforderungen durch
Altersdiskriminierung aus unterschiedlichen Perspektiven.
Prof. Dr. Klaus Michael Alenfelder, Kanzlei Alenfelder & Frieters Bonn; Ruth Brand, Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen Bonn; Prof. Dr. Klaus Rothermund, Friedrich-Schiller Universität Jena; Dr. Felipe Temming, Universität zu Köln. Leitung: Dr. Felipe Temming

15:30–15:45 Uhr Pause
15:45–16:45 Uhr ABSCHLUSSPODIUM
Die diskriminierungsfreie Gesellschaft – eine Utopie
oder nur eine Frage des Ansatzes? Banu Bambal, Antidiskriminierungsverband Deutschland Köln; Prof. Dr. Matthias Mahlmann, Universität Zürich; Eren Ünsal, Landesstelle für Gleichbehandlung gegen Diskriminierung Berlin. Moderation: N.N.
16:45–16:55 Uhr Ergebnisse aus den Workshops
Dr. Ina-Marie Blomeyer, Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Leiterin des Referats Grundsatzangelegenheiten und Forschung
16:55–17:00 Uhr Schlusswort von Christine Lüders
Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes
17:00–18:30 Uhr GET-TOGETHER mit Imbiss
18:30 Uhr ENDE der Fachtagung

Bitte nutzen Sie die Online-Registrierung auf der Website http://www.ads-fachtagung.de/

Link: Altersdiskriminierung die Webseite
Quelle: ADS

Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
17.10.2019: Bonn: 100 Jahre ILO
17.10.2019: Berlin: Germania nach Heiner Müller in der Volksbühne
17.10.2019: Erfurt: "Schwarze Augen – Eine Nacht im Russenpuff"

Alle Artikel zum Thema Termine