Diskriminierung melden
Suchen:

Neuruppin: Festival der Reiseliteratur

25.05.2012

Im Rahmen der Fontane-Festspiele in Neuruppin am See findet rund um Pfingsten zum 2. Mal das ´Europäische Festival der Reiseliteratur´ unter der Überschrift "Neben der Spur" statt. Europa ändert sich rasant. Was sich in Südosteuropa in den neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts zugespitzt hat, wirft die Frage eines modernen europäischen Selbstverständnisses auf. Näher als andere literarische Gattungen ist die Reiseliteratur den aktuellen Veränderungen, politischen und sozialen Verwerfungen auf der Spur. Die Autoren erkunden, auf der Suche nach Identitäten in Europa, Erfahrungen von Vertrautem und Fremdem. Wir glauben, dass sie das Publikum dabei auf besonders unterhaltsame Weise auf ihre abenteuerlichen und spannenden literarischen Reisen mitnehmen.

Krieg und Literatur werden – mit Blick auf Südosteuropa - ein Schwerpunkt des Reiseliteraturfestivals „Neben der Spur“ sein. Diese Literatur hat weit mehr zu bieten als die Fortführung der „Gedächtniskriege“. In vielfach gebrochener Weise sind die Erinnerungen in die Texte eingeflochten, mal metaphorisch, mal zynisch oder realistisch. Aber sie alle verweigern sich einfachen Schuldzuschreibungen; „das Wagnis der Erinnerung“ dient eben nicht der Fortschreibung des Krieges mit literarischen Mitteln. Die Schriftsteller, ganz gleich, ob sie aus Kroatien, aus Slowenien oder Serbien stammen, sind auch „unsichere Kantonisten“. Die aus den unterschiedlichen Perspektiven erzählten Ereignisse zielen insgesamt auf eine „Verbrüderung“ der potentiellen Leserschaft.

Es gibt nur wenige Landschaften in Deutschland, ja wahrscheinlich in Europa, die so sehr mit dem Namen eines Dichters verwoben sind, wie die Mark Brandenburg. Fontane bereiste seine Heimat und er bereiste halb Europa, nicht selten, um Kriegsschauplätze in Augenschein zu nehmen. Böhmen, Frankreich, Dänemark – bei diesen Reisen war er – wie man so sagt – am Puls der Zeit. Aber selbst als offizieller Kriegsberichterstatter war er der „unsichere Kantonist“, als den ihn Thomas Mann ein paar Jahrzehnte später ironisch und respektvoll bezeichnete.

Die Kulturstiftung des Bundes hat das Europäische Reiseliteraturfestival „Neben der Spur“ ein zweites Mal für förderwürdig erkannt und unterstützt uns auch im Jahre 2012. Damit haben wir die Chance, ein außergewöhnliches Literaturfest auszurichten und hoffen, dies in der deutschen Literaturlandschaft dauerhaft verankern zu können. (DAS HOFFE ICH AUCH! H.S.)

Künstlerische Leitung
Dr. Peter Böthig/Otto Wynen

Donnerstag, 25.5.2012 - Pfingstmontag, 28.5.2012



Link: Alle Veranstaltungen der Fontane-Festspiele 2012

Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
15.10.2019: Bundesweit: Fotowettbewerb Havanna 500
15.10.2019: München: Buchvorstellung - Rente rauf ein Manifest
17.10.2019: Bonn: 100 Jahre ILO

Alle Artikel zum Thema Termine

Zurück zur Suche nach Krieg