Diskriminierung melden
Suchen:

Wittenberg: Kanzelrede - Weltfrieden und Weltreligionen

28.08.2016

Die Geschichte der evangelischen Predigt, die sich auf das Wort der Bibel besinnt (sola scriptura) und versucht, die Herzen und das Gewissen der Menschen anzusprechen, hat in der Wittenberger Stadtkirche begonnen. Die Stadtkirche Wittenberg war die Predigtkirche des Reformators Martin Luther (1483-1546).

Die Wittenberger Kanzelreden schließen an die Tradition der Stadtkirche an, ein besonderer Predigtort zu sein. Seit vielen Jahren werden namhafte Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft, aus Kunst und Kultur, aus Wissenschaft und Politik eingeladen, um Worte ins Spiel zu bringen und Gedanken zu äußern, die anstoßen, querdenken, verändern. Die Kanzelreden in Martin Luthers Predigtkirche wollen anregen und aufregen.
Im Anschluss an die Kanzelreden in der Stadtkirche ist Gelegenheit, mit der jeweiligen Kanzelrednerin bzw. mit dem jeweiligen Kanzelredner ins Gespräch zu kommen. In ungezwungener Atmosphäre können Fragen und Gedankenanstöße aufgegriffen und angesprochen werden.

In der Stadtkirche von Wittenberg hält Ex-bundespräsident Christian Wulf am 28.8. 2016 um 10 Uhr die Kanzelrede.


Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
18.01.2020: Berlin: Demo- Agrarwende anpacken, Klima schützen
20.01.2020: Berlin: OMNISECURE 2020
20.01.2020: Berlin: 8. Anbieterforum AusweisApp2

Alle Artikel zum Thema Termine

Zurück zur Suche nach Reform