Volltextsuche:

Bundestagspräsident ist Pensionsmillionär

01.04.2006

Kein Aprilschwerz, was der Finanzanalytiker aus Reutlingen, Volker Looman in der FAZ öffentlich vorgerechnet hat. Am Beispiel Norbert Lammert (CDU), der heute 57 ist und seit 1980 im Bundestag sitzt. Unter drei Ministern gab der den Staatssekretär, von 2002 bis 2005 den Vizepräsidenten des Bundestags, seitdem ist er Präsident. Wie der Bund der Steuerzahler ausgerechnet hat, steht ihm vom 60. und nicht etwa vom 67. Lebensjahr an eine monatliche Pension von 8.378 Euro zu.

Claudia Nolte, die unter Kohl eine Legislaturperiode Familienministerin war, stehen für diese Zeit monatlich 3.700 Euro Pension zu. Dazu kommt für ihre Zeit als Bundestagsabgeordnete noch so viel, dass ihr im zarten ALter von 60 Jahren monatliche Pensionsansprüche von 6.700,00 Euro bleiben.

Die beiden brauchen jedenfalls kein Lotto zu spielen. Vom Alterseinkommen z.B. eines Daimler-Chrysler-Chefs namens Dieter Zetsche sind sie aber noch meilenweit entfernt. Der verdient zur Zeit 3,75 Mio. cash im Jahr.

Quelle: FAZ 1.4.2006

Weitere aktuelle Artikel zum Thema Rente :
27.06.2016: Erhöhung des Renteneintrittsalters: Realitätsfern
23.06.2016: VdK sucht EMI-RentnerInnen als Pressefutter
17.06.2016: Rente 4.0 - CDU- Konzept der dynamischen Rente

Alle Artikel zum Thema Rente





Nach oben | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis | Hilfe
©2004-2016 Büro gegen Altersdiskriminierung