Diskriminierung melden
Suchen:

Wikipedia: Omas sind doof

11.09.2007 - von Hanne Schweitzer

Folgt man Wikipedia, dem freien Online-Lexikon, dann gehören ältere Frauen - und keinesfalls ältere Männer - zu den doofen und dummen Menschen in diesem Land. Unter dem Stichwort "Oma-Test" werden alle, die einen Artikel einstellen wollen aufgefordert, seinen Gehalt anhand des Oma-Tests zu prüfen. Lesen Sie selbst:

"Ein guter Artikel der Wikipedia sollte nach Möglichkeit den sogenannten Oma-Test bestehen können. Das bedeutet, dass eine Person ohne die mindeste Ahnung die Grundzüge eines Artikels verstehen können muss.

Der Oma-Test ist vor allem bei wissenschaftlichen Artikeln wichtig, stößt dort aber auch an seine Grenzen. Wenn intuitive Allgemeinverständlichkeit aufgrund der Verwendung feststehender Termini Technici nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, sollte darauf geachtet werden, dass die Begriffe erläutert werden oder zumindest weiterführende Links vorhanden sind. Ein Artikel, der nicht unmittelbar leicht verständlich ist, muss in jedem Fall für jeden mit entsprechendem Aufwand über erläuternde Verweise erschließbar bleiben. Generell ist darauf zu achten, dass zumindest die Einleitung allgemeinverständlich ist.

Der Sinn des Testes besteht darin, Artikel von Fachleuten für Fachleute zu verhindern oder so weit zu verbessern, dass praktisch jeder Leser einen Nutzen aus dem Artikel ziehen kann."


Dagegen ist ja nichts einzuwenden, aber warum nennt Wikipedia so etwas Oma-Test? und nicht Opa-Test Politiker-Test, Teenager-Test, Blondinen-Test?

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Oma-Test
Quelle: wikipedia

Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Image:
11.09.2007: Fotoladen beleidigt Seniorin
24.08.2007: Abmahnung: Es lohnt, nicht locker zu lassen
13.08.2007: Frisch verliebt + über 65 gesucht

Alle Artikel zum Thema Image