Volltextsuche:

+ Senioren-Schnäppchen-Show: Hartz IX

10.03.2010

Die Theatergruppe Spätzünder aus Berlin hat ein Stück entwickelt, worin die Darstellerinen einen Blick in die Zukunft werfen. Wenn das Programm beginnt, verwandelt sich der ganze Saal zum Studie 3 des Senders RTL-8. Eine Moderatorin namens Petra Wiesenhügel eröffnet die TV-Show "Back to life". Die Trainerin, Frau Wagner, die die Kandidatinnen wochenlang auf die Show vorbereitet hatte, lässt sechs alten Damen zur Musik von "I will survive" auflaufen. Es folgt tosender Beifall, angeheizt von der Warm-Upperin, die das Publikum per Schild anweist, wann es zu klatschen hat. Nun sind die Alten gezwungen, vor dem Publikum ihren "Nutzfaktor" unter Beweis zu stellen. Wem das nicht gelingt, dem droht die zwangsweise Unterbringung in einem Massencontainer. Eine Chance des Entrinnes bietet nur die Teilnahme an der Fernsehshow. Seniorenleasing heißt das Zauberwort.

Text + Regie: Eva Bittner. Theater der Erfahrungen
030/855 42 06 Fax: 030/8554378
theater-der-erfahrungen@nachbarschaftswohnheim-schoeneberg.de
-------
Zu diesem Stück passt die Fotoausstellung "Schuften bis zum Umfallen", die von Helpage Deutschland verliehen wird. Die beeindruckenden Fotos des mit dem World Press Photo Award ausgezeichneten Fotografen Antonio Olmos zeigen, wie alte Menschen in vielen Entwicklungsländern bis ins hohe Alter unter schwierigsten Bedingungen arbeiten müssen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Der Großteil der Weltbevölkerung überlebt in einer Art Schattenwirtschaft, dem so genannten informellen Sektor, das heißt in ungeregelten Arbeitsverhältnissen ohne jede soziale Absicherungen wie Krankenversicherung,Arbeitslosengeld oder Altersrenten. Im Rahmen der Diskussionen um eine menschenwürdige Arbeit werden alte Menschen bisher nur unzureichend als Zielgruppe wahrgenommen. Dabei spielen sie heute eine wichtige Rolle in den Ökonomien der Entwicklungsländer. Dennoch sind alte Frauen und Männer dort besonders von unsicheren Arbeitsverhältnissen betroffen. Trotz geleisteter schwerer Arbeit gehören sie zu den ärmsten Bevölkerungsschichten. Von sozialer Grundsicherung sind sie meistens ausgeschlossen.

Die Ausstellung ist entweder als Plakatausstellung (18 Plakate im A1-Format) gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15,- Euro oder als Präsentationsversion (Konditionen nach Absprache) erhältlich. Zusätzlich wird eine Begleitbroschüre zur Verfügung gestellt. Mehr Infos zur Ausstellung und zum Thema menschenwürdige Arbeit für Ältere finden Sie unter: Link

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=3398
Quelle: Theatergruppe Spätzünder, Berlin, Helpage Osnabrück

Weitere aktuelle Artikel zum Thema Sonstiges :
23.06.2016: Isländische Firma macht englischen Spielern Angebot
22.06.2016: 22.6.1941: Deutsche Wehrmacht überfällt Sowjetunion
21.06.2016: Unterstützt labournet.tv !!!

Alle Artikel zum Thema Sonstiges





Nach oben | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis | Hilfe
©2004-2016 Büro gegen Altersdiskriminierung