Diskriminierung melden
Suchen:

Pflegeversicherung verliert kontinuierlich an realem Wert

09.05.2006 - von er

(er) Da die Leistungen der Pflegeversicherung seit ihrem Inkrafttreten
nicht dynamisiert worden sind, müssen die Pflegebedürftigen immer mehr aus
eigener Tasche zahlen: Der Bremer Gesundheitsökonom Heinz Rothgang
schätzt, dass die Eigenbeteiligung je nach Pflegestufe auf 13 bis 28
Prozent gestiegen ist, in der stationären Pflege sogar auf mehr als 50 Prozent, wenn man die Kosten für Unterkunft und Verpflegung mitrechnet.
Ohne Dynamisierung der Pflegeversicherung sinke ihr realer Wert kontinuierlich, schreibt Rothgang in der aktuellen Ausgabe der
WSI-Mitteilungen vom Wirtschaft- und Sozialwissenschaftlichen Institut der Hans-Böckler-Stiftung.
Die vollständige Meldung vom 5. Mai lesen Sie auf der Startseite
von:

Link: http://www.forumsozialstation.de
Quelle: Forum Sozialstation

Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Pflege:
05.05.2006: Nach 8 Wochen-Kurs fit für die Pflege???
05.04.2006: Verein Handeln statt Mißhandeln in Not
15.03.2006: Pflege: Zurück zu den Verwahranstalten???

Alle Artikel zum Thema Pflege