Diskriminierung melden
Suchen:

FAZ titelt OMA

13.06.2007 - von Hanne Schweitzer

Der Zeitschrift M verdanken wir die pikante Information, wenn sie denn stimmt, dass für das sogenannte Lifestyle Magazin „Park Avenue“ selbst Prominente über 60 als Interviewpartner nur in Ausnahmefällen in Frage kommen.

Das erspart uns vielleicht das 600. Gespräch mit Hannelore Elsner, aber nicht den Kummer darüber, dass nun auch die FAZ zu Boulevardzeitungs-Methoden greift und ungeniert in der Überschrift eine Frau als "Oma" bezeichnet, obwohl sie einen Vor- und einen Zunamen hat.

"Mit Oma Yeates und Zahntechniker Dallinger" lautet die Schlagzeile zum Bericht über das Projekt „Europäische Bürgerkonferenzen“.

Bitte beachten Sie die unterschiedliche Behandlung des Mannnes und der Frau in dieser Überschrift!

Der Mann hat nicht nur einen Namen, sondern dazu auch noch einen Beruf. Die Frau ist "OMA".

Auch im Text kommt der Artikel bei der älteren Dame nicht ohne das übliche Wort aus, das Journalisten wie Pech an die Erwähnung älterer Mesnchen ankleben.

Welches Wort meine ich wohl??? Finden Sie es heraus:

„Den meisten Beifall erhält Mary Yeates, eine rüstige irische Großmutter von zwölf Enkeln, als sie eine „starke Stimme“ Europas bei der Sicherung von Frieden, Demokratie und Menschenrechte anmahnt.

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=1966
Quelle: FAZ, 15.5.07

Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Image:
05.06.2007: Grufti-König in Braunschweiger Zeitung
31.05.2007: Altersdiskriminierung und Regionalkonferenz Nord
30.05.2007: Ältere in den Kommunen / Memorandum Partizipation

Alle Artikel zum Thema Image